Wedding Photography Worldwide
/
Check Your Date
Kontakt
J

Josefin & Freddy. The Story.

Es ist bitterkalt. Nasser Schnee fällt. Eisiger Wind zieht durch die trockenen Gräser und lässt Josefins rotes lockiges Haar durch die Luft wirbeln. Ihr Brautkleid wickelt sich um Freddy Beine, ihr Arm um seine Hüfte. Mit einer Hand drückt er seine Braut ganz eng an seine Brust, mit der anderen seinen stylischen Hut auf sein kurzes nasses Haar. Vollkommen in sich versunken stehen sie dort und sind kurz davor zu erfrieren. Vor der atemberaubenden Kulisse Islands.

Sind wir ehrlich: Wer träumt nicht davon in rückenfreien Hochzeitskleidchen bei Minusgeraden fröhlich durch Schnee zu hüpfen, sich im eiskalten Wind grazil zu drehen und dabei den Zauber der Liebe zu versprühen? Jo. Genau. Niemand.

Obwohl Josefin in einem traumhaften Brautkleid von IAY durch die märchenhafte und arschkalte Kulisse der isländischen Landschaft hüpft, ist sie keine Braut. Zumindest nicht heute. Sie ist quasi das ganz schön attraktive Opferlamm für über ein duzend Fotografen, die nur darauf warten, dass ihre rote Lockenmähne sich genau so im Wind bewegt, wie wir uns das alle vorstellen: Möglichst Wild. Neben ihr steht ihr ebenso attraktiver Freund Freddy und guckt sie ganz schön verliebt an. Ok. Verliebt und kurz vorm Erfrieren.

Da stehen wir also. 19 Personen. Irgendwo auf einem isländischen Feld voller eingefrorener Kuhfladen und fotografieren ein Paar, dass heute gar nicht geheiratet hat. Jeder von uns ist in mehrere Lagen aus Wolle & Polyester eingewickelt – außer Josefin & Freddy. Die frieren für uns. Aber warum?! 

The Adventure.

Es ist Mitte April 2017 und wir sind dem Ruf von Sascha Krämer und Marco Marinkovic nach Island gefolgt. Ein Workshop für Hochzeitsfotografen. Ohne Mimimimi. Aber mit Bier. So stand es in der Ausschreibung. Und genau so ist es. Vormittags sitzen wir alle gemeinsam im Héraðsskólinn  Hostel Keller, schlürfen Kaffee und werden mit authentischem Input versorgt – kein theoretisches Bla-Bla, sondern echtes Wissen und Geschichten aus dem Fotografenalltag, die meine eigenen Zweifel relativieren. Den Rest des Tages cruisen wir mit Freddy & Josefin im Gepäck über die Insel und shooten an vier Locations. Ich bin ehrlich: die Locations sind der Hammer und die Zwei nun einmal Models. Da ist ein Shooting keine Herausforderung und jeder von uns bringt einen Haufen toller Bilder mit nach Hause. Wilde Haare. Flatterndes Kleid. Verträumte Blicke. Doch so schön diese Momente auch sind, die echte Geschichte ist eine andere. Da geht es Josefin und Freddy. Ein Pärchen, das drei Tage gemeinsam nach Island reist um sich für 17 Fotografen ordentlich den Po abzufrieren.

In diesem Sinne: Lasst uns doch ein wenig hinter die Kulissen einer Fotografen-Klassenfahrt blicken….

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live.
For any issues click here

Nach drei wunderbare Tage zwischen Tütensuppen, Lakritzschokolade, Bier, Rentier-Mettbällchen, inspirierenden Wahrheiten aus Saschas & Marcos fotografischem Nähkästchen, witzigen Auto-Kilometern und purem In-Socken-durch-den-Flur-Husch-Klassenfahrt-Feeling, lassen wir den letzten Abend im Laugarvatn Fontana Spa ausklingen. Und während wir mit Bier in der heißen Quelle sitzen und versuchen ein Go-Pro-Selfie zu knipsen, bin ich mir wieder einmal ganz bewusst: Ich hab den wohl tollsten Job der Welt! Prost!

After all this Time? Always.

Heute, fast zwei Jahre später, hängt über meinem Schreibtisch noch immer ein kleiner Umschlag aus Kraftpapier. „Island“ steht drauf und drin sind 9 bekritzelte Bestellnotizzettel aus dem Héraðsskólinn Hostel. Dort steht nicht viel drauf, nur Stichworte. Kleine Randnotizen für jemanden, der nicht da war. Aber eine große Inspiration für mich. Auch heute noch.

Thanks.

Ein großes Danke für einen wirklich inspirierenden Workshop fernab von Styled-Shoot-Rudel-Blabla, Selbst­be­weih­räu­che­rungs-Theorie-Sessions & aalglattem Business-Talk geht an Sascha & Marco. (Ach ja. Und natürlich Danke für die Stopps im Vikinger Imbiss, spendierte Kaffeebecher, Fahrerdienste im Land der 90km/h, Locationsscouting, überlassene Spa-Tickets & die neu entdecke 24mm Liebe. )

Comments
Add Your Comment

Close Menü